Verein der Freunde historischer Luftfahrzeuge e.V.
Am Flughafen 20/22, 41066 Mönchengladbach, Tel. 01 72 / 6 56 65 07,  
JU 52, preload JU-52, preload

Ein Flugzeug – viele Menschen

Jedes Flugzeug braucht seine Crew. Am Boden, in der Luft und für die Technik. Das war schon immer so und wird sich nicht ändern. Der VFL hat seit seiner Gründung die Aufgabe, sich um die „alte Tante“, da betriebsbereit, intensiv zu kümmern.

Der VFL ist wie jeder andere Verein aufgestellt, hat aber neben den Schlüsselpositionen auch weitere administrative Positionen geschaffen, die wir Ihnen hier vorstellen wollen:

Vorsitzender, Bernd Huckenbeck ist seit 2001 im VFL und seit 2004 1. Vorsitzender des Vereins. Neben der Vereinsarbeit ist der in der Nähe von Biberach lebende Unternehmer Compliance Monitoring Manager für Luftfahrtunternehmen und organisiert Rundflugaktionen

Stellvertretender Vorsitzender, Karl Gottwald ist als Gründungsmitglied seit 1991 dabei und seit 2004 im Vorstand des Vereins. Er war bis zu seinem Ruhestand in Jahr 2012 als Angestellter der Flughafengesellschaft Düsseldorf in der Personalabteilung und als Führungskraft tätig. Karl Gottwald ist außerdem Privatpilot.

Stellvertreter Vorsitzender, Im Februar 2014 wurde Norbert Hillenbrand in den Vorstand gewährt. Der Bundespolizist in Leitender Funktion, ist durch seine Tätigkeit am Flughafen Düsseldorf sehr mit der Luftfahrt verbunden. Er löste damit Kurt Waldmeier ab, welcher als Gründungsmitglied dem VFL seit 1991 angehört und dem Verein auch weiter als Mitglied treu bleiben wird.

Kassenprüfer, Unserer JU-Pilot, Kaj Zimmer ist erster und Frank Peylo zweiter Kassenprüfer.

Mitgliederverwaltung, Die Mitgliederverwaltung liegt in den Händen von Norberbert Hillenbrand.

Die Ausstellungskommission besteht aus Steffi Wimmer-Mays, Willi Rams, Norbert Hillenbrand, Volker und Uta Riemer sowie Werner Pohlmann. Sie konzipieren eine Ausstellung für den neuen Hugo Junkers Hangar zum Thema JU 52 und über das Lebenswerk von Hugo Junkers.

Technik, Roland Gittelbauer
Der gelernte, selbstständige KFZ-Mechaniker ist die „Boxen Crew“ der JU AIR in Mönchen-gladbach. Er versorgt das Flugzeug mit Treibstoff, öl und was es sonst noch so braucht.

Technik, Roland Gittelbauer Der gelernte, selbstständige KFZ- und Motorrad Meister stellt zusammen mit Tim Rohm, KFZ Mechatroniker, die „Boxen Crew“ der JU AIR in Mönchengladbach. Beide versorgt das Flugzeug mit Treibstoff, Öl und was es sonst noch so braucht.

Cockpit/Cabine, Kaj Ulf Zimmer. Der Essener Pilot bestimmt im Alltag den Kurs seiner Boeing 737 der Hapag-Lloyd Flug und steuert in seiner Freizeit unsere JU 52 sicher. Er hat bereits über 400 Stunden auf der JU geflogen.

Cockpit/Cabine, Uwe Schmuck. Der Mainzer Pilot steht in den Diensten der Deutschen Lufthansa und steuert unsere JU 52 seit vielen Jahren sicher bei unseren Rundflugaktionen. Uwe Schmuck und Kaj Zimmer sind die einzigen deutschen JU 52 Piloten bei der JU Air, mit der Lizenz zum Führen der Schweizerisch Immatrikulierten JU 52.

Beide Piloten sind übrigens auch bei der Nord Amerika Reise mit der JU- 52 HB- HOT Teilstrecken geflogen.

ISP (Inflight Service Personnel/Flugbegelitung), Günter Vogelsang aus Essen betreut die Fluggäste der JU 52 Rundflüge seit 2002 als ehrenamtlicher Flugbegleiter. Er kennt wie kein Zweiter sein Revier von Dortmund bis Köln und kann manchem Passagier helfen, die Orientierung während des Fluges wieder zu gewinnen. Die Wiesbadenerin Nicole Dawo ist in Ihrem Beruf Sprachlehrerin für Spanisch und Französisch und wird die JU Air und den VFL als neues ISP unterstützen.

Patrick König aus Köln ist als Angestellter im Kölner RIMOWA Store am Dom den Umgang mit Menschen vom Beruf her gewohnt und hat sich in die JU 52 verliebt. Seit 2012 ist er aktiver Flugbegleiter und wurde auch auf der Nord- Amerika Reise der JU- 52 HB- HOT einsetzt.